Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Aufnahme ukrainischer Kriegsflüchtlinge

    Liebe Mitchristen,

     

    die Ereignisse in der Ukraine erschüttern uns. Insbesondere viele Frauen und Kinder sind bereits in unseren Gemeinden aufgenommen worden, und es werden täglich mehr. Die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues und die verbandsfreie Gemeinde Morbach bitten Wohnungsbesitzer, die bereit sind, Wohnraum für ukrainische Kriegsflüchtlinge zur Verfügung zu stellen, um eine entsprechende Meldung und Registrierung. Die zuständigen Sachbearbeiter/-innen sind:

    - bei der VG Bernkastel-Kues (Tel. 06531-54-0): Andreas Roth und Sara Zirwes

    - bei der Gemeinde Morbach (06533-71-0): Andrea Göhl und Meike Sonntag

     

    Sowohl die Kosten für den Lebensunterhalt der Menschen als auch die angemessenen Kosten für den Wohnraum werden übernommen und durch die kommunalen Behörden ausgezahlt. Die Versorgung und Kostenübernahme im Krankheitsfall sind ebenfalls geregelt.

     

    Auch wenn es uns angesichts der Fernsehbilder das Herz zerreißt und viele von uns möglichst direkt, spontan und unbürokratisch helfen wollen – bitte handeln Sie nicht allein! Wenn Sie Wohnraum zur Verfügung stellen wollen, melden Sie sich bitte bei der zuständigen Gemeinde, damit Aufnahme und Integration der Geflüchteten in einem geordneten Verfahren geregelt und die entstehenden Kosten übernommen werden.

     

    Für den Pastoralen Raum Bernkastel-Kues:

    Martin Backes

     

  • "Kleider&Mehr" sucht dringend ehrenamtliche HelferInnen

    „Kleider & Mehr“ Bernkastel-Kues

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

     

    die Kleiderkammer „Kleider & Mehr“, Im Viertheil 25, 54470 Bernkastel-Kues (neben dem alten Postgebäude) sucht dringend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Gerade jetzt, da viele ukrainische Kriegsflüchtlinge zu uns kommen, wird unsere Kleiderkammer gebraucht.

     

    Wir suchen engagierte Menschen für folgende Arbeiten:

    - Entgegennahme von Kleiderspenden,

    - Begutachten und Einsortieren der gelieferten Ware,

    - Ausgabe der Ware während der Öffnungszeiten.

    Dabei ist uns wichtig, dass niemand überfordert wird. Wir teilen unsere Dienste in Schichten ein, die maximal 3 Stunden dauern. Jeder Helfer und jeder Helferin entscheidet selbst, in welchem zeitlichen Ausmaß er/sie eingesetzt werden möchte.

     

    Wenn Sie konkretere Informationen wünschen, können Sie sich unverbindlich bei der Leiterin der Kleiderkammer, Frau Hiltrud Kolz, informieren, Tel. 06531-8344.