Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies. Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  • Pfarrerstelle Rechts und Links der Mosel St. Matthias wird neu besetzt

    Künftig “in solidum” - 

    BIschof Stephan beabsichtigt, die nach dem Weggang von Pfarrer Andreas Kern vakante Pfarrerstelle in der Pfarrei Rechts und Links der Mosel St. Matthias neu zu besetzen.

    Ab dem 15. Januar 2023 sollen Bruno Comes (56) und Peter Klauer (56) gemeinsam (“in solidum”) mit einem Beschäftigungsumfang von je 50 Prozent die Pfarrstelle innehaben. Peter Klauer wird seine Funktion als Dekan des Pastoralen Raums Bernkastel-Kues künftig mit 50 % seiner Arbeitszeit ausüben, Bruno Comes unterstützt mit 50 % das Team unseres pastoralen Raumes. 

    Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Bruno Comes im Team des Pastoralen Raums!

     

  • Abschied von Pfarrer Kern

    „Alles meinem Gott zu Ehren, in der Arbeit, in der Ruh“ - mit dem Lieblingslied von Pfarrer Andreas Kern begann ein feierliches Abendlob in St. Remigius Maring, zu dem die Gläubigen der Pfarrei St. Matthias Rechts und Links der Mosel eingeladen waren. Kein Wunder, dass die schöne Kirche fast komplett gefüllt war, galt es doch für die Menschen der Pfarrei, nach sechseinhalb Jahren von ihrem beliebten Pfarrer Abschied zu nehmen. „Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht“ - diese Worte aus der Apostelgeschichte stellte Pfarrer Kern in das Zentrum seiner Ansprache. Einerseits als Richtschnur für sein Handeln, andererseits als Ermutigung an jeden einzelnen von uns, unseren Glauben offen zu vertreten und weiterzugeben! Vertreter der Zivilgemeinden Maring-Noviand und Osann-Monzel sowie die drei Pfarreienrats- bzw. Pfarrgemeinderatsvorsitzenden der Ära Kern gaben in kurzen Ansprachen Pfarrer Kern die besten Wünsche auf seinen Weg, der ihn nun ab dem 1. Oktober als Pfarrer in die Pfarreiengemeinschaft Maifeld, die 2023 zu einer neuen Pfarrei fusionieren wird, führt.

    Alle betonten die große Wertschätzung, die sich Pfarrer Kern in den 13 Orten der heutigen Pfarrei St. Matthias Rechts und Links der Mosel aufgebaut hat; man lasse ihn nur sehr ungern ziehen. Er sei stets für die Belange der Menschen vor Ort offen gewesen, habe im positiven Sinne Spuren hinterlassen, z.B. moderne Gottesdienstformen auch an ungewöhnlichen Orten und eine Gebets- und Glaubenswoche etabliert, und in einer Zeit der umfangreichen Veränderungen für ein gutes Zusammenwachsen der Altpfarreien gesorgt. Auch Pfarrer Thomas Berke von der evangelischen Kirchengemeinde Mülheim bedankte sich für die gute und offene ökumenische Zusammenarbeit.

    Nach dem Abendlob, das musikalisch sehr ansprechend von verschiedenen Akteuren aus der gesamten Pfarrei mitgestaltet wurde, fand vor dem Bürgerhaus Maring ein Empfang statt, bei dem viele Menschen und auch der tolle Frauenchor „Vocal Voices“ aus Wintrich die Gelegenheit nutzten, sich bei Andreas Kern zu verabschieden. Uns bleibt, Pfarrer Kern für sein großes Engagement in unserem Pastoralen Raum zu danken und für seinen weiteren Weg alles Gute zu wünschen - und die Pfarreiengemeinschaft Maifeld zu einem hervorragenden neuen Seelsorger zu beglückwünschen!

  • Feierliche Eröffnung des Pastoralen Raums

    Am Freitag, 24. Juni 2022, wurde die Eröffnung des Pastoralen Raumes Bernkastel-Kues offiziell gefeiert und das Leitungsteam von Weihbischof Franz-Josef Gebert ausgesendet. Knapp 200 Gäste haben diesen Abend gefeiert. Die Veranstaltung fand trotz des unbeständigen Wetters draußen auf dem Kueser Plateau und der Schönen Weinsicht 2020 Lieser statt, was sich gelohnt hat.

    Wir waren in Gottes schöner Natur unterwegs, ergänzten kleine geistlichen Impulsen zu Themen der Menschen, die hier leben, und rundeten den Tag mit einem ansprechenden Abendlob auf der Schönen Weinsicht Lieser 2020 ab. Gottes Weg mit uns - durch die Zeiten hinweg - heute und in Ewigkeit ist Gott unser Begleiter. Der Musikverein Morscheid e.V., die Fachkonferenz Kirchenmusik mit Vertreter*innen aus vielen Chören, die Lokale Kirchententwicklung, die Bürogemeinschaft, die Pfadfinder Kues, der Arbeitskreis Spiritualität, Kurseelsorger Pater Huning, das Kultur & Kur GmbH / Kurgastzentrum und der Förderverein Paulskirche Lieser e.V. haben uns an diesem Nachmittag sehr unterstützt. Dafür sind wir dankbar! Auch wollten wir das ehemalige Dekanatsteam noch einmal gebührend verabschieden und ihr besonderes Engagement würdigen.

    Wir danken auch allen Gästen aus Kommune und von kirchlichen Einrichtungen, Engagierten aus Gremien und Gruppen, Vertreter*innen aus Verbänden und Fachstellen, die zukünftig unser Netzwerk Kirche bereichern wollen. Ein kleiner Regenschauer am Ende des Gottesdienstes hat die Stimmung nicht trüben können. Gottes Segen soll mit allen sein!

  • Aufnahme ukrainischer Kriegsflüchtlinge

    Liebe Mitchristen,

     

    die Ereignisse in der Ukraine erschüttern uns. Insbesondere viele Frauen und Kinder sind bereits in unseren Gemeinden aufgenommen worden, und es werden täglich mehr. Die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues und die verbandsfreie Gemeinde Morbach bitten Wohnungsbesitzer, die bereit sind, Wohnraum für ukrainische Kriegsflüchtlinge zur Verfügung zu stellen, um eine entsprechende Meldung und Registrierung. Die zuständigen Sachbearbeiter/-innen sind:

    - bei der VG Bernkastel-Kues (Tel. 06531-54-0): Andreas Roth und Sara Zirwes

    - bei der Gemeinde Morbach (06533-71-0): Andrea Göhl und Meike Sonntag

     

    Sowohl die Kosten für den Lebensunterhalt der Menschen als auch die angemessenen Kosten für den Wohnraum werden übernommen und durch die kommunalen Behörden ausgezahlt. Die Versorgung und Kostenübernahme im Krankheitsfall sind ebenfalls geregelt.

     

    Auch wenn es uns angesichts der Fernsehbilder das Herz zerreißt und viele von uns möglichst direkt, spontan und unbürokratisch helfen wollen – bitte handeln Sie nicht allein! Wenn Sie Wohnraum zur Verfügung stellen wollen, melden Sie sich bitte bei der zuständigen Gemeinde, damit Aufnahme und Integration der Geflüchteten in einem geordneten Verfahren geregelt und die entstehenden Kosten übernommen werden.

     

    Für den Pastoralen Raum Bernkastel-Kues:

    Martin Backes

     

  • "Kleider&Mehr" sucht dringend ehrenamtliche HelferInnen

    „Kleider & Mehr“ Bernkastel-Kues

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

     

    die Kleiderkammer „Kleider & Mehr“, Im Viertheil 25, 54470 Bernkastel-Kues (neben dem alten Postgebäude) sucht dringend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Gerade jetzt, da viele ukrainische Kriegsflüchtlinge zu uns kommen, wird unsere Kleiderkammer gebraucht.

     

    Wir suchen engagierte Menschen für folgende Arbeiten:

    - Entgegennahme von Kleiderspenden,

    - Begutachten und Einsortieren der gelieferten Ware,

    - Ausgabe der Ware während der Öffnungszeiten.

    Dabei ist uns wichtig, dass niemand überfordert wird. Wir teilen unsere Dienste in Schichten ein, die maximal 3 Stunden dauern. Jeder Helfer und jeder Helferin entscheidet selbst, in welchem zeitlichen Ausmaß er/sie eingesetzt werden möchte.

     

    Wenn Sie konkretere Informationen wünschen, können Sie sich unverbindlich bei der Leiterin der Kleiderkammer, Frau Hiltrud Kolz, informieren, Tel. 06531-8344.